13.-15. September 2019|info@eRUDA.de
//Mit LEMnet durch ganz Europa

Mit LEMnet durch ganz Europa

Reichweite, Infrastruktur und Routenplanung sind zentrale Themen, wenn es um die Zukunft der Elektromobilität geht. Das weiß auch Europas ältestes Internet-Verzeichnis von Stromtankstellen LEMnet Europe. Der Verein hat ein neues Modul für Elektrofahrzeuge entwickelt, das die Planung von Langstreckenfahrten vereinfacht und auf der CeBIT Weltpremiere feiert. Abgestimmt auf den Fahrzeugtyp des Nutzers und die technischen Voraussetzungen, ermittelt die Onlineanwendung den optimalen Streckenverlauf. Sie integriert das Navigieren zu Ladesäulen wie auch das gewünschte Routing bei einer Langstrecken- oder Multi-Destinations-Fahrt. Am CeBIT-Stand der Metropolregion zeigt LEMnet am Beispiel eines VW e-Golf, wie das Organisieren und Navigieren des Elektrofahrzeugs durch die neue Anwendung von Etappe zu Etappe unterstützt werden kann.

Erstmals zum Einsatz kommen wird die IT-Lösung vom 8. bis 17. Mai bei der ‚eTourEurope‘, Europas längster und anspruchsvollster Elektromobilrallye. 15 Teams fahren dann in neun Tagen durch neun europäische Hauptstädte. Die Gesamtlänge der Strecke liegt bei 4200 Kilometern. Mit 450 im Durchschnitt zurückzulegenden Tageskilometern ist die E-Rallye eine echte Herausforderung, der sich die Teams mit Unterstützung der LEMnet-Streckenplanung stellen werden.

„Das Thema Langstrecken-Mobilität stand lange Zeit im Schatten vieler Elektromobilitäts-Initiativen und Projekte, die vor allem Mobilitätskonzepte für urbane Ballungsräume und damit kurze Distanzen im Blick hatten. Unsere Nutzerinnen und Nutzer fahren aber auch lange Routen und sind dabei stolz auf ‚zero‘ Benzin- und Dieseleinsatz“, betont Andreas-Michael Reinhardt, Präsident von LEMnet Europe e.V.. „Die von uns entwickelte Anwendung, die hoffentlich ab Mai zur Verfügung steht, wird das elektromobile Unterwegssein noch einmal deutlich vereinfachen“.

By |2015-03-18T17:55:55+00:00März 18th, 2015|