13.-15. September 2019|info@eRUDA.de
//Lustvoll nach Berlin

Lustvoll nach Berlin

Ludwigslust, schon der Name klingt verheißungsvoll und genau so fanden wir diese touristisch und historisch reizvolle Stadt vor. Am Schloßplatz vor dem herrlichen Barockschloß mit seinen ausladend schönen Parkanlagen fanden wir nicht nur tolle Lademöglichkeiten vor, sondern bestens gelaunte Menschen mit Elektroautos, herrlichen Barockkostümen und wissbegierige Stadtväter und -Mütter. Dass Ludwigslust nächstes Jahr ganz sicher wieder Station der eTourEurope sein wird, ist bereits abgemacht. Auf Wiedersehen wunderbares Ludwigslust, wir fahren weiter nach Neuruppin. Die Presse erwartet uns in Neuruppin und es werden viele Fotos gemacht und noch mehr Fragen gestellt. Ein Journalist durfte eine Runde um den Block mitfahren und stieg mit dem uns bereits bekannten Dauergrinsen aus dem Auto.

Ladesäulen en masse und gute Laune

Auf nach Berlin. Für unsere 1000 EVs in motion war der EUREF–Campus in Berlin ein Eldorado. Viele Elektrofahrzeuge, Vorträge über Smart Grid und seine Einsatzmöglichkeiten, Ladesäulen en masse und gute Laune. Leider mussten wir weiter, zu einer anderen Adresse in Berlin. Der BSM (Bundesverband Solare Mobilität) feierte heute sein 25 jähriges Jubiläum und wir waren dazu eingeladen. Gratulation und vielen Dank für den schönen Abend.

Ach ja, leider haben Annette und ich um ganze neun Minuten den gestrigen Tagessieg verpasst. Wir wurden Zweiter. Team LEMnet 3 hat abgesahnt. Wir gratulieren!

Und noch einer: Eben dieses Team konnte einem BMWi3-Fahrer, dessen private Lademöglichkeit sie nutzen durften, einen großen Gefallen tun. Ausgestattet mit allen möglichen Messmöglichkeiten, mussten sie dem verdutzten Elektromobilisten sagen, dass seine Wallbox, die er teuer als 22 kW gekauft hatte, nur 11 kW hergibt. Der Elektriker, der die Wallbox montierte, wird jetzt in Erklärungsnot kommen.

Marita Wittner

By |2016-11-24T22:46:44+00:00Mai 23rd, 2014|