eRUDA Challenge Sölden – Samstag 06.10.2018 – optional – 362 km

Die Challenge 2018 ist der Hammer. Wir fahren auf der Ötztaler Gletscherstraße zum höchsten befahrbaren Punkt der Alpen mit 2830 m. Alle eAutofahrer sind eingeladen dort hin zu kommen. Die Challenge ist freiwilliger Teil der eRUDA – größte Elektroauto Rallye Deutschlands.

Teamübergreifende Ladeplanung Goingelectric

Stecke eRUDA Challenge - Sölden Anmeldung-Weilheim
Briefing Challenge I
Briefing Challenge II
Weilheim-Start
Rettenbachferner
Landsberg-Ziel
eRUDA-Night
07:00-09:00
07:00-07:30
08:00-08:30
07:30-09:00
10:00-12:30
16:00-18:00
20:00-23:00
TIWAG Wasserkraft Als Partner der eRUDA unterstützt die TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG als führender Ladeinfrastrukturbetreiber in Tirol die Teilnehmer der eRUDA Challenge Sölden 2018 und bietet in diesem Zeitraum kostenfreie Lademöglichkeiten im Ladenetz der TIWAG an.
Infobroschüre – TIWAG – eRUDA Challenge Sölden 2018
  • Tagesstreckenlänge Gesamt: 362 km
  • Start Weilheim Festplatz: 563 m ü. NHN
  • Strecke: Ötztaler Gletscherstraße – höchste Straße der Alpen!
  • Etappenziel Rettenbachferner Restaurant (Sölden): 2.830 m ü. NHN
  • Tagesziel: Landsberg Hauptplatz: 587 m ü. NHN
  • Fahrzeuge: K2 / K3 / K5
  • Zusatzpunkte: 1 – Ziel in Landsberg muss vor 18:00 erreicht sein! (nicht K4)
  • Zusatzpunkte: 2 – ohne Zwischenladen + Ziel vor 18:00 erreicht! (nicht K4)
  • Bei winterlichen Straßenverhältnissen behält sich die Fahrtleitung vor, die Strecke zu verkürzen. Es sind keine Winterreifen notwendig.
  • Die Strecke zwischen Start – Etappenziel und Ziel können die Teilnehmer frei wählen.

Ladepunkte müssen selbst organisiert werden.
Maut Ötztaler Gletscherstraße 18,- € pro PKW bis zu 4 Personen
+ ggf. AT Autobahnmaut.
Höhenprofil eRUDA Challenge - Sölden
Share Button