Tesla Roadster - Talkredius - Ulrich Hopp - eRUDA

FAHRZEUG Information - Ulrich Hopp

write name columwrite name column
Startnummer: 280
Team: Tesla
Fahrzeug Name: Talkredius
Fahrer: Ulrich Hopp
Straße: Sandstr. 14
Ort: 41836 Hückelhoven
email: hopp@terminal-beach.de
Telefon: +49-172-263 46 78
Hersteller: Tesla
Typ: Roadster
Erstzulassung: 08.2010
Kilometerstand: 130.289 km (31.12.2012)
Höchstgeschwindigkeit: 201 km/h
Neupreis: 100.000 €
Akku Kapazität: 54 kWh
Maximale Reichweite: 261 km
Alltags Reichweite: 261 km
Stromverbrauch: 12-16 kWh/100km (entspricht ca. 1,2-1,6 Liter Benzin)
Strombezug: Naturstrom
Sitzplätze: 2

INFORMATIONEN ZUM FAHRZEUG Tesla Roadster

Meine schönsten Touren

eco dolomites 2012 :

Roadster Invasion Swiss 2012

Roadster Invasion Swiss 2012 im TFF Forum

Fahrt über den Grossglockner

Fahrt über den Grossglockner im TFF Forum

Warum ich mir dieses Auto überhaupt gekauft habe

So komisch es klingt, u.a. auch aus wirtschaftlichen Überlegungen. In 2010 wollte ich unbedingt ein Elektroauto, das ich auch beruflich nutzen kann, daher sollte das Auto möglichst 200 km Reichweite haben. Damals gab es alternativ noch den Karabag mit 160 km Reichweite und einem Preis von 53.000 Euro, dagegen war der Tesla Roadster mit 100.000 EUR und 340 km Reichweite die günstigere Variante, wenn man den Faktor Reichweite pro Euro nimmt. Das es dann ein Sportauto geworden ist hatte ich zwar nicht unbedingt beabsichtigt, aber mittlerweile weiß ich es zu genießen

Wie nutze ich das Auto

Ich arbeite als Elektroingenieur für SEW Eurodrive auch im Aussendienst und nutze mittlerweile dafür ausschließlich den Tesla Roadster als “Dienstwagen”. Als meine Versicherung mich zu Anfang gefragt hatte, wie viele Kilometer pro Jahr ich damit fahren würde, dachte ich, gib mal optimistische 9.000 km an. Mittlerweile habe ich in 28 Monaten 130.000 km zurückgelegt (Stand 31.12.2012). Mein Verbrenner ist verkauft, stand eh nur rum. Ende Juni erwarte ich mein Tesla Model S. Auf dem Automobil Salon in Genf 2012, zu dem ich natürlich mit meinem Tesla Roadster angereist war, konnte ich schon mal Probesitzen und ich bin begeistert und freue mich schon riesig auf dieses Auto.

Reichweitenangst?

Ganz ehrlich, als ich die erste Fahrt mit einer Strecke von 340 km ohne geplanten Zwischenhalt angetreten habe, hatte ich mir für jede Autobahnausfahrt notiert, wieviel Restreichweite ich noch haben musste. Angekommen bin ich mit 20 km Restreichweite ( + 40 km stiller Reserve ) Heute fahre ich die kleineren Strecken ohne dass ich überhaupt ein Ladekabel mithabe. Wenn es doch mal eng wird, muss ich halt einfach nur langsamer fahren oder die kürzeste Route in das Navi eingeben.

Sind deutsche Hersteller eine Alternative zu Tesla

Für mich nicht mehr. Ich habe lange Zeit nur Dieselfahrzeuge aus deutscher Produktion gefahren bin aber zu der Erkenntnis gekommen, dass deutsche E Autos nur zum Ausgleich der CO2 Flottenbilanz mit den verschärften Grenzwerten ab 2015 angeboten werden. Daher werden diese nur mit einer geringen Recihweite angebotenen werden. Wer damit auskommt, kann auf diesem Wege natürlich vergleichsweise sehr günstig zu einem E-Auto kommen. Allerdings werden diese stark bedrängt werden von Renault z.B., so soll z.B. der Renault Zoe eine Reichweite von 210 km und eine Schnelllademöglichkeit 80 % in 30 Minuten haben, da kann derzeit kein deutscher Hersteller mithalten. Aber selbst auf dem Luxussektor habe die deutschen Hersteller nichts elektrisches zu bieten.

Beispiel BMW i8 :

elektrische Reichweite : 35 km
CO2 : 66 g / 100 km
0-100 km/h : 4,6 s
vermuteter Verkaufspreis : 200.000 EUR

Tesla Roadster : CO2 : 0g / 100 km
0-100 km : 3,9 s
Verkaufspreis : 100.000 EUR

Dagegen ist mein Tesla Roadster doch ein echtes Schnäppchen. Für mich wird Tesla auf absehbare Zeit der technische Maßstab für Elektroautos sein, und die haben die Messlatte schon ziemlich hoch gesetzt

Teilnehmer

Share Button